Förderkonzept der Schule

Das Förderkonzept des Dr.-Carl-Hermann-Gymnasiums besteht aus drei Säulen.

Die drei Angebote

  • Ausgleich Lerndefizit (ALD)
  • Lernwerkstatt

 werden im Folgenden genauer vorgestellt und erklärt.

 

Durch diese Säulen wird den Schülerinnen und Schüler ein Förderangebot bei entsprechendem Förderbedarf zur Verfügung gestellt, welches nach Neigung des Schülers ausgewählt werden kann, um so einen größtmöglichen Lernerfolg zu sichern.

Förderkonzept- Säule 1

Ausgleich Lerndefizit

 

Es gibt dabei die Möglichkeit Lerndefizite in Förderangeboten in der Schule auszugleichen, sogenannte ALD-Stunden (=Ausgleich Lerndefizit). Diese werden in den Klassenstufen 5-6 in Deutsch, Mathematik und Englisch angeboten und jeweils von einem Fachlehrer geleitet, der speziell auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingeht, um dadurch eine größtmögliche Förderung zu erreichen.

 

Bei Fragen sprechen Sie bitte ihre/n Klassenlehrer/in an.

Förderkonzept- Säule 2

Lernwerkstatt


Zum Anderen gibt es die Lernwerkstatt, als zweite Säule, die auf eine allgemeine Förderung der leitenden Lehrer in Bezug auf bekannte "Schwachstellen" und "häufige Fehlerteufel" der Schülerinnen und Schüler abziehlt. Die Lernwerkstatt wird demnach thematisch vom Lehrer gelenkt, dennoch können jederzeit Fragen zu anderen Themenfelder mit Klärungsbedarf gestellt werden, so dass immer Bezug zu realen "Problemen" hergestellt werden kann.

In den Klassenstufen 5/6 ist die Teilnahme über den festgelegten Förderzeitraum verpflichtend. Ab Klassenstufe 7 entscheiden die Schüler, ob und wann sie zur Lernwerkstatt gehen, d.h. auch einmalige Besuche sind möglich, um z.B. Krankheitslücken zu schließen. Schüler können auch Themenwünsche außern, so dass in der Lernwerkstatt noch eine gezieltere individuelle Förderung ermöglicht wird.

 

Am Ausgang Nord befindet sich ein Austeller mit Listen, in welche sich die Schülerinnen und Schüler, welche die Lernwerkstatt besuchen möchten, bitte eintragen.

 

Bei weitern Fragen, wenden Sie sich bitte an die Fachlehrer/innen.

 




Datenschutzerklärung